Förderung mit und ohne ALG I Bezug

Beratungsförderung für Existenzgründer im ALG I Bezug

Vorgründungscoachings für Existenzgründer im ALG I Bezug können über den Gründungszuschuss der Agentur für Arbeit gefördert werden. Zusätzlich kann die Vorgründungsförderung des bayerischen Wirtschaftsministeriums beantragt werden.

Wichtig! Die beiden Förderungen sind voneinander unabhängig und können parallel beantragt werden.

Gründerzuschuss Agentur für Arbeit

Im ALG I Bezug fördert die Arbeitsagentur München 100 % des Gründercoachings: insgesamt 50 Coaching-Stunden à 45 Minuten. Das bedeutet: Es entstehen Ihnen keine Kosten für das Coaching.

Fragner Consulting hilft Ihnen bei der Hilfestellung des Businessplans. Er ist die Voraussetzung, um Gründungszuschuss der Agentur für Arbeit zu bekommen.

Wichtig! Bei Gründung müssen Sie noch 150 Tage Restlaufzeit des ALG I-Bezugs vorweisen zzgl. der Zeit für die Antragsstellung, Konzepterstellung und Coaching.

Bestätigung der Tragfähigkeit des Geschäftskonzepts
Für den Antrag auf Bewilligung des Gründungszuschusses benötigen Sie als Gründer die positive Beurteilung einer fachkundigen Stelle. Ich bin als fachkundige Stelle anerkannt und kann die Tragfähigkeit Ihres Geschäftskonzeptes bestätigen.

So geht’s zu Ihrem 100 % geförderten Vorgründungscoaching der Agentur für Arbeit

Antragsformular für die Agentur für Arbeit

Förderung des bayerischen Wirtschaftsministeriums

Das bayerische Wirtschaftsministerium unterstützt das Coaching von Existenzgründern und Betriebsübernehmern in der Vorgründungsphase mit 70 %. Das bedeutet: 70 % der Kosten werden übernommen. Die Förderung erfolgt über die Industrie- und Handelskammer IHK, die Handwerkskammer HWK oder die IfB.

Informationen zu den Förderungsvoraussetzungen des bayrischen Wirtschaftsministeriums

So geht’s zu Ihrem geförderten Vorgründungscoaching des bayerischen Wirtschaftsministeriums